ayondo Toptrader "Somatolysis"

  • zuletzt bearbeitet: 22.09.2017 19:37
    Liebe Trading-Community,

    ich bin Toptrader bei ayondo mit dem Nickname „Somatolysis“ und möchte gerne die Möglichkeit nutzen meine Ansätze, Strategien und Trades in diesem Blog zu beschreiben, um damit tiefere Einblicke in meine Vorgehensweise und mein Trading zu gewähren.

    Mein ayondo-Profil findet ihr hier:


    Inhalte des Blogs:

    1. Meine Person
    2. Warum dieser Blog?
    3. Mein Tradingansatz (What the F… is Somatolysis?)
    4. Meine Handelssysteme
    __4.1. Supertrend (DAX)
    __4.2. Gap-Closing (DAX)
    __4.3. Breakout (DAX)
    __4.4. Bollinger Breakout (DAX)
    __4.5. Invers (DAX)
    __4.6. Turnaround (DAX)
    __4.7. Gute Tage, schlechte Tage (DAX)
    __4.8. Vor US-Eröffnung Short (DAX)
    __4.9. Nachbörslich in Marktrichtung (DAX)
    __4.10. Overnight Long (DAX)
    __4.11. Seasonal Short (DAX)
    __4.12. Gold digger (GOLD)
    __4.13. Zins Kontinuum (BUND]
    5. Meine Ziele
    6. Meine aktuellen Trades
    __Handelswoche 18.09.2017 - 22.09.2017

    Ich freue mich auf viele spannende Diskussionen, viele tolle Trades und wünsche allen viel Spaß und Erfolg.
  • zuletzt bearbeitet: 10.09.2017 20:15
    1. Meine Person

    Ich bin seit der Jahrtausendwende beruflich und privat im Bereich Börse und Trading unterwegs. Nach meinem finanzwirtschaftlichen Studium waren sowohl Großbanken als auch Finanzdienstleister Stationen auf meinem Weg zum erfolgreichen Trader.

    Ich habe mich sehr früh zum kurzfristigen Tradingbereich orientiert und bin darin mittlerweile über Jahre hinweg dauerhaft und konstant erfolgreich.

    Trading ist für mich Beruf, Berufung und Leidenschaft zugleich.

    Ich habe mich dazu entschlossen, meine Handelsergebnisse im Rahmen des Social Trading so weit wie möglich auch anderen zugänglich zu machen.
    Über die Jahre habe ich viel gelernt und konnte mich stetig verbessern und weiterentwickeln. Geduld und Disziplin gehören genauso dazu wie das Einschätzen von Risiken und die konsequente Nutzung von Chancen, die sich an den Märkten bieten.

    Die Entwicklung und Umsetzung erfolgreicher Handelssysteme gehört zu meinen Kernkompetenzen.

    Im Rahmen dessen habe ich mir Programmierkenntnisse angeeignet, die es mir erlauben meine Strategien langjährig zu backtesten, zu optimieren und zu automatisieren.

    Ich begrüße sehr, dass die Ergebnisse bei ayondo objektiv und transparent veröffentlicht werden.
  • 2. Warum dieser Blog?

    Als Toptrader bei ayondo hat man die Möglichkeit in ein paar Zeilen seine Strategie zu beschreiben.

    Ich habe die Erfahrung gemacht und werde auch oft darauf angesprochen, dass wenige Sätze nicht ausreichen, um Vertrauen zu einer Strategie oder einem Trader zu fassen.
    Natürlich ist die Performance wichtig, aber zu wissen wo die Performance herkommt und was sie ausmacht ist doch ein viel größerer Mehrwert.

    Ich möchte in diesem Blog mein Trading nicht nur einmalig beschreiben und danach alle Interessierten damit alleine lassen, sondern vielmehr die Trades und Strategie dauerhaft begleiten und mit Zusatzinformationen untermauern.
  • zuletzt bearbeitet: 10.09.2017 20:25
    3. Mein Tradingansatz (What the F… is Somatolysis?)

    Mein Tradingansatz beruht auf der Überzeugung, dass es nicht DIE eine Strategie gibt, die immer und in allen Marktphasen hervorragend funktioniert.
    Vielmehr benötigt man mehrere Handelssysteme, die sich gegenseitig ergänzen und somit zum dauerhaften und nachhaltigen Erfolg führen.

    Ich handle bei ayondo derzeit über ein Dutzend Strategien auf die Basiswerte DAX, GOLD und BUND.

    Die Signale erhalte ich auf Basis automatisierter Systeme und setze sie dann manuell bei ayondo um.

    Jede Strategie ist für sich im langjährigen Backtest und Livebetrieb erfolgreich. Zusammen bilden sie ein hervorragendes und erfolgreiches System.

    Grundstein ist das Somatolysis-Prinzip – in der Biologie die Anpassungsfähigkeit des Körpers an äußere Umstände – Und genauso passen sich auch meine Handelssysteme an die jeweiligen Marktgegebenheiten an.

    Natürlich gehört ein intelligentes und striktes Risikomanagement ebenfalls dazu.

    Der Tradingansatz:

    „Gehandelt werden Kontrakte auf den DAX, GOLD und BUND im Stundenchart und auf 10 Minuten - Basis. Den Handelsentscheidungen liegen streng regelbasierte und vollautomatisierte Systeme zu Grunde, die aus einer Mischung von Kursverlauf, klassischen und selbst entwickelten Indikatoren sowie Zeitkomponenten und Saisonalitäten bestehen. Diese Systeme liefern die Handelssignale für die Tradeeingabe bei ayondo. Sie blicken alle samt auf eine langjährige erfolgreiche Historie zurück. Dabei ist natürlich auch ein striktes Risikomanagement unerlässlich. Elementar dabei ist, dass trotz kurzfristigem Handeln immer die langfristige stetige und kontinuierliche Performance zählt.“

    Meine Stops bei ayondo dienen nur als Absicherung bzw. müssen eingegeben werden. Ich steige aber fast immer manuell per EXIT aus, wenn ich ein automatisiertes Signal erhalte. Dabei arbeite ich nicht alleine. Sollte ich, aus welchen Gründen auch immer, Ein- oder Ausstiegssignale verpassen, dann gibt es weitere Personen, die diese Signale auf dem Konto umsetzten, um den Followern professionell die größtmögliche Sicherheit für die Umsetzung der Trades zu bieten.
  • 5. Meine Ziele

    Ich möchte für jeden an meinem Trading Interessierten einen inhaltlichen Mehrwert bieten.
    Ich möchte für jeden meiner Follower einen finanziellen Mehrwert bieten.
    Ich möchte bei ayondo eine jährliche Performance von mindestens 20% erzielen.
    Ich möchte die Drawdowns so gering wie möglich halten.
    Ich möchte jedem die Möglichkeit bieten mit mir in den Dialog zu treten.
    Ich möchte mich persönlich weiterentwickeln.
    Ich möchte ein fairer und verlässlicher Toptrader sein.
    Ich möchte meine Ergebnisse in einem objektiven Trackrecord darstellen.
    Und ja – Ich möchte natürlich auch Gewinne machen und Geld verdienen.
  • Hallo. Ich sehe, dass du nur mit Spielgeld handelst und kein real Konto hast. Warum handelst du nicht mit echtem Geld. Die häufigste Aussage auf diese Frage war, dass der Tradehub nicht so effizient ist was ich nicht nachvollziehen konnte. Du verzichtest also freiwillig auf eine höhere Provision im Falle, dass du mal etwas verdienen wirst wenn die Follower ankoppeln? Also warum handelst du mit Spielgeld was für mich als Follower ein glasklares Ausschlusskriterium deines Profils darstellt.
  • zuletzt bearbeitet: 13.09.2017 08:41
    4.1. Handelssystem "Supertrend (DAX)"

    Die Idee:

    Eigentlich der Klassiker: Wenn der Kurs seinen Gleitenden Durchschnitt überkreuzt, dann geht man im DAX® von weiter steigenden Kursen aus. Das alleine reicht allerdings natürlich nicht. Kern des System ist der Supertrend Indikator als Filter. Mit ein paar Modifikationen kommt man so zu sehr guten Ergebnissen.

    Das System:

    Im Handelssystem auf Stundenbasis wird die Kreuzung von Schlusskurs und Triangular Moving Average als Signalgeber gewählt, während unter anderem der Supertrend-Indikator als zusätzlicher Trendfilter fungiert.

    Der Ausstieg erfolgt mit Unterschreiten eines vorherigen Tiefs, mit Unterschreiten des Trendfilters oder mit Unterschreiten eines definierten prozentualen Abstands zum Einstieg. Zum Ende der Handelswoche wird die Position immer geschlossen. Dies ist das einzige positive Ausstiegs-Szenario des Systems. Positionen über das Wochenende hinweg werden nicht gehalten.



    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,6 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 2.
  • Hallo HeMan,

    danke für deinen Kommentar.
    Ich werde den Echtgeldhandel bei ayondo spätestens starten, wenn ich in der 5. Karrierestufe bin. Bis dahin baue ich erstmal den Trackrecord und Informationen in diesem Blog auf - meine Follower sollen wissen, was sie bekommen. Tradehub kann ja nicht ineffizienter sein als die Tradeeingabe im VirtualMoneyAccount smile
    Ich handle alle Systeme, die ich hier vorstellen werde und weitere seit mehreren Jahren live und automatisiert (der vollautomatisierte Handel ist ja leider bei ayondo nicht möglich). Für mich persönlich ist das natürlich hinsichtlich Spread und Ausführungspräzision effektiver, aber eben ohne Social Trading - das macht ayondo natürlich attraktiv.

    Also wie beim Trading auch: Mit etwas Geduld gibt es mich auch als RealMoneyTrader.
  • 4.2. Handelssystem "Gap-Closing (DAX)"

    Die Idee:

    Kurslücken nach unten werden häufig geschlossen

    Das System:

    Das Handelssystem identifiziert Kurslücken über Nacht, sogenannte Overnight Gaps, die eine relevante Größe haben. Kurslücken, bei denen der Kurs fällt (Down-Gaps) werden häufig nach oben hin geschlossen.

    Der Ausstieg erfolgt mit Unterschreiten eines definierten prozentualen Abstands zum Einstieg oder mit überschreiten eines vorherigen Hochs.



    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,6 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 2.
  • zuletzt bearbeitet: 12.09.2017 18:44
    4.3. Handelssystem "Breakout (DAX)"

    Die Idee:

    Beim Ausbruch des Kurses über ein vorheriges Hoch sind weitere Kursanstiege wahrscheinlich.

    Das System:

    Dieses Handelssystem auf Stundenbasis steigt mit einem Ausbruch des Kurses über ein vorheriges Hoch ein. Sowohl saisonale Filter als auch High-Low-Filter runden das System ab.

    Für die Ausstiege sorgen prozentuale Gewinnziele sowie Verlustgrenzen.
    Es werden außerdem keine Positionen über Nacht gehalten.


    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,6 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 2.
  • 4.4. Handelssystem "Bollinger Breakout (DAX)"

    Die Idee:

    Die Bollinger Bänder dienen als Vorboten einer Aufwärtsbewegung, wenn sie ein Kurshoch durchbrechen.

    Das System:

    Es handelt sich um eines der wenigen Systeme, die ich auf Basis von 10 Minuten - Daten handle.
    Das Überkreuzen der Bollinger Bänder über ein vorheriges Kurshoch wird als Signal für weiter steigende Kurse interpretiert. Gleitende Durchschnitte und der ADX-Indikator dienen als Trendfilter.

    Prozentuale Gewinnziele und Verlustgrenzen sowie konditionierte Tim-Stops sorgen für die Ausstiege.
    Es werden außerdem keine Positionen über Nacht gehalten.


    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,6 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 2.
  • 4.5. Handelssystem "Invers (DAX)"

    Die Idee:

    Im langfristigen Aufwärtstrend werden Kursrücksetzer häufig zum günstigen Einstieg genutzt

    Das System:

    Dieses Handelssystem auf Stundenbasis steigt mit einem Schnittpunkt des Kurses unter einen gleitenden Durchschnitt long ein, sofern der Markt sich im langfristigen Aufwärtstrend befindet. Eine weitere Schlüsselfunktion bei diesem System ist die Nutzung eines Durchschnitts auf den Durchschnitt selbst.

    Es werden außerdem keine Positionen über das Wochenende hinaus gehalten und natürlich prozentuale Ausstiege umgesetzt.

    Bester Trade des Systems fand unmittelbar nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten statt.


    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,6 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 2.
  • 4.6. Handelssystem "Turnaround (DAX)"

    Die Idee:

    Nach einem schwachen Markt zum Wochenbeginn markiert der Dienstag oft einen Wendepunkt

    Das System:

    Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Die Beobachtung dieses Phänomens ist schon viele Jahre alt. Ich habe mein System allerdings leicht modifiziert und natürlich die Ausstiegsszenarien mit Verlustbegrenzung angepasst.
    Dennoch überlasse ich die Beschreibung an dieser Stelle boerse.ard.de

    http://boerse.ard.de/boersenwissen/boersenwissen-fuer-fortgeschrittene/turnaround-tuesday-und-dienstags-gruesst-die-wende100.html


    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,6 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 2.
  • zuletzt bearbeitet: 14.09.2017 18:11
    4.7. Handelssystem: "Gute Tage, schlechte Tage (DAX)"

    Die Idee:

    Nach schlechten DAX-Wochen geht es Freitags oftmals weiter talwärts, nach guten Handelswochen geht es Montags oftmals weiter bergauf.

    Das System:

    Bei diesem System wird sowohl long als auch short gehandelt.
    Die Idee ist simpel aber logisch. Freitags werden Positionen institutioneller Marktteilnehmer häufig geschlossen, da diese keine Risiken über das Wochenende tragen wollen oder gar dürfen. Montags werden diese Gelder dann wieder investiert. Da die Kurse immer dem Volumen folgen, funktioniert dieses System wirklich sehr gut.
    Zur Optimierung habe ich bei dem System zusätzliche Filter für die übergeordnete Trendverifikation eingebaut.

    Positionen werden nur intraday gehalten und entsprechend abgesichert.



    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,6 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 2.
  • 4.8. Handelssystem "Vor US-Eröffnung Short (DAX)"

    Die Idee:

    Ziel war es ein System zu bauen, welches Einstiege zu einer festen Uhrzeit generiert. Die Uhrzeit sollte vor dem US-Handelsstart liegen, da die Bewegung des US-Marktes sich natürlich auch stark auf den DAX auswirkt.

    Das System:

    Dieses Handelssystem auf 10-Minuten Basis generiert Short-Einstiege um genau 14 Uhr, wenn wir uns in einem übergeordneten Abwärtstrend befinden, welcher durch einen Gleitenden Durchschnitt in übergeordneter Zeitebene definiert wird. Weiterhin können Einstiege entstehen, wenn es vor 14 Uhr eine starke Abwärtsbewegung gibt.

    Oftmals werden Positionen nach der US-Markteröffnung kurz nach 15:30 Uhr geschlossen, da es zu dieser Zeit zu entsprechend starken Kursbewegungen kommt. Es wird mit Stop Loss gearbeitet, in jedem Fall jedoch werden die Positionen taggleich geschlossen.



    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,6 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 2.
  • 4.9. Handelssystem "Nachbörslich in Marktrichtung (DAX)"

    Die Idee:

    Der DAX behält nachbörslich oftmals die Richtung bei, die er während des Xetra-Handels eingeschlagen hat.

    Das System:

    Dieses Handelssystem auf Stundenbasis nutzt die obige Idee und steigt entweder Long oder Short um 17 Uhr ein, wenn der Kurs sich zwischen 9 Uhr und 17 Uhr in diese Richtung bewegt hat und der Markt sich auch im entsprechenden übergeordneten Trend befindet. Diese Trends werden mit High-Low-Filtern und Gleitenden Durchschnitten bewertet.
    Das System schließt die Position mit Take Profit oder Stop Loss. In jedem Fall wird die Position noch am selben Tag geschlossen.



    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,6 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 2.
  • 4.10. Handelssystem "Overnight Long (DAX)"

    Die Idee:

    Nimmt man im DAX das Overnight Risiko, wird man langfristig dafür belohnt. Vor allem in Zeiten starker Regulierung können Trader noch stärker von diesem Effekt profitieren.

    Das System:

    Dieses Handelssystem auf Stundenbasis steigt abends ein und morgens wieder aus. Mit saisonalem Filter konnte das System noch deutlich verbessert werden.



    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,6 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 2.
  • Weshalb wurde dein Facebook Projekt nach etwas mehr als einem Monat beendet und warum musstest du extra ein kleines Konto eröffnen zum handeln. Ein seit Jahren erfolgreicher Händler kann doch einfach seine bisherige History veröffentlichen und man hätte dann einen richtigen Einblick und nicht nur leere Grafiken wie ich sie hier zu sehen bekomme.

    Sorry aber ich habe bei ayondo einiges durchgemacht und deine Vorgehensweisen lassen bei mir die Alarmglocken läuten. Was mich am meisten stört ist, dass hier im Demo Modus gehandelt wird, ein erfolgreicher Trader macht Gewinne und verschenkt nichts doch hier wird das Gegenteil veranstaltet, durch den Demo-Handel verschenkt man bei ayondo 50% seiner Möglichkeiten und spielt mit der Gefahr des Nichtbeachtens von Seiten der Follower.
    Genau diese Profile glänzen immer in der Beschreibung und Formulierung ihrer Strategie, der Erfolg solcher Profile liegt bis dato bei 0% und ich würde keinesfalls folgen. Mich stören dazu auch die sehr weiten Stops die bei dir gesetzt werden, eine Absicherung bleibt das was sie ist und sie wird irgendwann eingesetzt und dies wäre in Relation zu deine Performance keine sehr gesunde Angelegenheit. Was passieren kann wenn TT bei ayondo solche "reissen der Absicherung"-Szenarien erleiden haben wir leider schon häufig erlebt.
    Nun ich danke dir trotz meiner kritischen Meinung für den Einblick den du uns hier gibst.
  • zuletzt bearbeitet: 16.09.2017 08:48
    Hallo HeMan,

    danke für deine Offenheit und dafür, dass du dich so intensiv mit dem Thema auseinandersetzt.
    Ich kann deine Skepsis gegenüber Top Tradern gut verstehen, wenn man sich einige sogenannte "Top Trader" auch aus der Vergangenheit anschaut.
    Ein wichtiger Schritt ist, dass bei ayondo jetzt auch bei wetrade Finanzierungskosten berechnet werden. Ich bin auch gespannt, wer von den "Etablierten" sich unter diesen Bedingungen noch behaupten kann.

    Zu deinen Punkten:
    - Bei Facebook musste ich auch meine Erfahrungen machen und lernen, dass Facebook teilweise User sperrt, die nicht ihren richtigen Namen nutzen. Das war bei mir der Fall und so habe ich keinen Zugriff mehr auf die Seite. Das ist der Grund warum hier nichts mehr passiert. Ich wollte mit dem Projekt ja genau nicht nur die Historie zeigen, sondern eine "in sample, out of sample"-Analyse aufziehen. Meine bisherige Historie wäre übrigens auch nur ein Excel-Export
    - Zu den Stops sage ich hier schon etwas: Mein Tradingansatz
    Ich nutze meist zeitlich bedingte Stops oder Stops die auf einem vorherigen Hoch/Tief basieren. Diese Werte ändern sich teilweise permanent und daher macht es für mich wenig Sinn, feste enge Stops bei ayondo einzugeben, die ich ständig verändern müsste. Bei einem automatisierten Signal steige ich also immer aus. (Würde ich einen Schein erwecken wollen, dann könnte ich den Stop kurz vor Schließen der Position ganz nah ran ziehen und es sähe für dich so aus als würde ich kaum Risiko eingehen - aber genau solche Dinge will ich ja eben anders, besser und fairer gestalten).
    - Auch mit dem Livekonto hast du Recht. Derzeit macht es für mich noch keinen Unterschied, da ich ganze 2 Follower habe und man bei ayondo erst ab 25 EUR/Mont abrechnen kann. Das wird von mir noch nicht erreicht.

    Ich bin selbst sehr kritisch mit anderen "Top Tradern" und kann es daher niemandem verdenken auch kritisch mit mir zu sein. Aber ich begrüße es auch, weil ich so Gelegenheit habe zu erfahren, was die Leute bewegt und darauf eingehen kann. Sonst würde ich auch nicht diesen Blog führen. Auch ich möchte mich natürlich weiterentwickeln und kann nur versprechen, dass ich meine Verantwortung gegenüber Followern sehr ernst nehme und es anders machen werde als die Kandidaten, die du ja selbst schon angesprochen hast.
  • zuletzt bearbeitet: 16.09.2017 18:45
    4.11. Handelssystem "Seasonal Short (DAX)"

    Die Idee:

    Es können saisonale und marktbedingte Short-Phasen identifiziert werden.

    Das System:

    Dieses Handelssystem auf Stundenbasis filtert zuverlässig Short-Phasen mit vergangenen Tiefs und nutzt zusätzlich saisonale Filter. Es greift auch auf die alte Börsenweisheit „Sell in may and go away …“ zurück. Aber unabhängig vom saisonalen Filter werden weitere Indikatoren wie Supertrend, Parabolic SAR, Donchian Channel sowie Gleitende Durchschnitte eingesetzt, so dass das ganze Jahr über Trades entstehen können.
    Aus Risikogesichtspunkten wird dieses System mit einer kleineren Positionsgröße gehandelt.



    Ich handle das System aktuell mit einem Hebel von 1,1 bezogen auf das Gesamtkapital bei ayondo. Der maximale Hebel pro System beträgt 1,33.

Anmelden - Es ist kostenlos!

Indem du den "Anmelden"-Button anklickst, stimmst du zu, dass du die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden hast und sie akzeptierst..
Or